Ausstellung FAFW

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Für ein Land der fairen Arbeit!

Die Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" kann auch im Jahr 2017 weiterhin landesweit entliehen werden. Sie war zwischen Juni 2015 und Dezember 2016 bereits an 20 verschiedenen Standorten zu sehen. Mehr erfahren Sie in der Rubrik „Service“ unter „Ausstellung“.

 
Mindestlohn wirkt!

Minijobs

Minijobs sind keine Arbeitsverhältnisse 2. Klasse!

Minijobber haben die gleichen Rechte wie vergleichbare Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigte. Sie haben Anspruch auf bezahlten Urlaub, Feiertage und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Auch für Minijobs gilt der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,50 €.

 
Mindestlohn wirkt!

Leiharbeit und Werkverträge

Kein Missbrauch bei Leiharbeit und Werkverträgen!

Viele Leiharbeiter arbeiten zu wesentlich schlechteren Bedingungen als Stammbeschäftigte. Werkverträge werden genutzt, um Personalkosten zu sparen und Arbeitnehmerrechte zu umgehen. Eine gesetzliche Neuregelung ist deshalb dringend erforderlich.

 

Jobcenter und Regionalagentur Münsterland werben gemeinsam für faire Arbeitsbedingungen

NRW-Arbeitsministerium stellt Zwischenbilanz der Initiative „Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb“ zum  Auftakt der münsterlandweiten Themenwoche in Münster vor.

Weiterlesen …

5 Millionen Beschäftigte: Niedriglohn trotz Ausbildung

Jeder fünfte Beschäftigte mit Berufsausbildung verdient in Deutschland weniger als 10 € pro Stunde. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor.

Weiterlesen …

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit

Das Bundeskabinett hat heute (Mittwoch) den vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingebrachten Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit (Gesetz zur Förderung von Transparenz von Entgeltstrukturen), beschlossen.

Weiterlesen …

Neuer Flyer - Arbeitnehmerrechte im Überblick

Urlaubsanspruch, Kündigungsschutz oder Lohnfortzahlung bei Krankheit – über diese und andere Arbeitnehmerrechte informiert ein neuer Flyer des Arbeitsministeriums. „Man kann nur die Rechte einfordern, die man kennt“, sagte Minister Rainer Schmeltzer. „Wir stellen aber immer wieder fest, dass viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gar nicht wissen, welche Rechte sie haben.“

Weiterlesen …

Minister Schmeltzer: Für Faire Löhne und gegen Lohndumping im Friseurhandwerk

Arbeitsminister Rainer Schmeltzer hat die Vergütungstarifverträge im Friseurhandwerk rückwirkend zum 1. Dezember 2016 für allgemeinverbindlich erklärt.

Weiterlesen …

Mindestlohn steigt: Arbeitszeit für Minijobber verringert sich

Nach der Anpassung des Mindestlohns auf 8,84 Euro erreichen Minijobber schon nach 50 Stunden und 54 Minuten die zulässigen 450 Euro im Monat.

Weiterlesen …

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Botschafter/innen der Initiative

Initiative

Botschafter/-innen der Initiative

Die Botschafter der Initiative, z.B. Radio- und Sportmoderator Manfred Breuckmann oder Film- und Fernsehschauspieler Heinrich Schafmeister, stehen für NRW als Land der fairen Arbeit.

Erfahren Sie hier mehr über die Botschafter/-innen der Initiative.

 
Rainer Schmeltzer, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW      Foto: Joe Kramer
NRW Arbeitsminister Rainer Schmeltzer Foto: Joe Kramer

Prekäre Beschäftigung eindämmen und Altersarmut bekämpfen

"Um Altersarmut zu bekämpfen, muss man zwei Wege gehen: wir brauchen eine Re-Regulierung des Arbeitsmarktes, um prekäre Beschäftigung zurückzudrängen, und wir brauchen eine sichere gesetzliche Rente, die ein Altern in Würde erlaubt. Ziel der Landesregierung ist die Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftige, die faire Gestaltung von Leiharbeit und Werkverträgen, die Bekämpfung der Schwarzarbeit und die Einhaltung des Mindestlohns. Ein noch höheres Renteneintrittsalter lehnen wir ab. Eine Rente mit 70 bedeutet eine Rentenkürzung."

Arbeitsminister Rainer Schmeltzer

 

 

Video

" Arbeitnehmerfreizügigkeit in NRW fair gestalten!"

In dem Film stellt sich das Projekt "Arbeitnehmerfreizügigkeit in NRW fair gestalten!" in rumänischer Sprache mit deutschen Untertiteln vor.

 

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Für ein Land der fairen Arbeit!

Wir haben eine neue Seite mit Hintergrundinformationen rund um die Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb". Die Ausstellung kann seit Anfang 2016 landesweit entliehen werden. Mehr erfahren Sie in der Rubrik „Service“ unter
„Ausstellung“.

 
Hotline: 0211 855-3111 Service