Mindestlohn wirkt!
Fachtagung "Minijobs" 23.03.2017 Berlin Bild: Michel Koczy

Minijobs

Minijobs sind keine Arbeitsverhältnisse 2. Klasse!

Minijobber haben die gleichen Rechte wie vergleichbare Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigte. Sie haben Anspruch auf bezahlten Urlaub, Feiertage und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Auch für Minijobs gilt der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,84 €.

 
Faire Löhne

Faire Löhne

NRW setzt sich ein für faire Löhne und unterstützt

  • die Umsetzung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns,
  • der tariflichen Mindestlöhne nach dem Arbeitnehmerentsendegesetz,
  • allgemeinverbindlich erklärte Tarifverträge,
  • die Entgeltgleichheit von Frauen und Männern
 
Mindestlohn wirkt!

Leiharbeit und Werkverträge

Kein Missbrauch bei Leiharbeit und Werkverträgen!

Viele Leiharbeiter arbeiten zu wesentlich schlechteren Bedingungen als Stammbeschäftigte. Werkverträge werden genutzt, um Personalkosten zu sparen und Arbeitnehmerrechte zu umgehen. Eine gesetzliche Neuregelung ist deshalb dringend erforderlich.

 
Schwarzarbeit bekämpfen

Schwarzarbeit

Schwarzarbeit bekämpfen!

Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung verhindern fairen Wettbewerb. Schwarzarbeit ist Wirtschaftskriminalität und wird vom Land NRW auf verschiedenen Ebenen bekämpft.

 

Aktion für Faire Arbeit in der Transportbranche

Mit einer Infoaktion für Faire Arbeit in der Transportbranche machten Gewerkschafter/innen der  DGB Region Köln-Bonn  und Vertreter/innen der Beratungsprojekte für Beschäftigte aus Osteuropa am Samstag, dem 17. Februar, auf dem Autohof Eifeltor in Köln auf Fälle von Lohnbetrug in der LKW-Transportbranche aufmerksam.

Weiterlesen …

Fall des Monats: Tschechischer LKW-Fahrer erhält deutschen Mindestlohn

Die Deutsche Post zahlt einem Fahrer eines tschechischen Subunternehmens nach dessen Klage den deutschen Mindestlohn, weil er überwiegend in Deutschland im Einsatz ist. Die Klage könnte tausende osteuropäische LKW-Fahrer betreffen.

Weiterlesen …

NRW: 50 Branchen zahlen Tariflohn unter 10 € - Zahl nimmt ab

In 50 Branchen in Nordrhein-Westfalen werden noch Tariflöhne von weniger als zehn Euro pro Stunde gezahlt. Das geht aus dem Tarifspiegel 2017 hervor, den das Arbeitsministerium am Freitag in Düsseldorf veröffentlicht hat.

Weiterlesen …

Tarifrunde Bund und Kommunen 2018: Gewerkschaften fordern 6 Prozent

Eine Tariferhöhung von 6 Prozent, mindestens aber um 200 Euro monatlich: Das ist die zentrale Forderung von ver.di, GEW, GdP und IG BAU für die Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen. Mit der Forderungsverkündung in Berlin ist der Startschuss für die Tarifrunde Bund und Kommunen 2018 gefallen.

Weiterlesen …

Pilot Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie

Nach langwierigen Verhandlungen bis spät in die Nacht wurde am Montag (05.02.2018) in Stuttgart doch noch ein Tarifabschluss für die 900.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Baden-Württemberg erzielt. Davon werden möglicherweise auch die 700.000 NRW Beschäftigten profitieren.

Weiterlesen …

Fleischwirtschaft: Branchenmindestlohn steigt auf 9 Euro

Nach schwierigen und langen Verhandlungen haben die Arbeitgeberverbände der deutschen Fleischwirtschaft und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) einen Tarifvertrag über die Mindestarbeitsbedingungen in der Fleischwirtschaft abgeschlossen. Danch steigt der Branchenmindestlohn auf 9 €.

Weiterlesen …

Arbeitnehmerfreizügigkeit fair gestalten - Beratungstermine für Beschäftigte aus Osteuropa

2018-02-24 22:42 - 2018-02-28 12:00

Büro Dortmund Westenhellweg 112 44137 Dortmund - Büro Düsseldorf, Friedrich Eberstr. 34 40210 Düsseldorf

„Fair im Betrieb“ Viertes offenes Netzwerktreffen

27.02.2018 // 17:00 - 19:00

DGB-Haus Düsseldorf, Friedrich Ebert Str. 34-38, 40210 Düsseldorf

Equal Pay Day 2018

2018-03-08 08:00 - 2018-03-18 20:00

Internationaler Aktionstag für gleiche Bezahlung von Frauen und Männern

Botschafter/innen der Initiative

Initiative

Botschafter/-innen der Initiative

Die Botschafter der Initiative, z.B. Radio- und Sportmoderator Manfred Breuckmann oder Film- und Fernsehschauspieler Heinrich Schafmeister, stehen für NRW als Land der fairen Arbeit.

Erfahren Sie hier mehr über die Botschafter/-innen der Initiative.

 
Aktion zum "Equal Pay Day"
Aktion zum "Equal Pay Day"

Faires Miteinander braucht faire Regeln und gute Vorbilder.

Die Initiative „Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb“ hat sich zum Ziel gesetzt, prekäre Beschäftigungsverhältnisse einzudämmen. Niedrige Löhne, Minijobs, Leiharbeit/Werkverträge und Schwarzarbeit sind Kernthemen der Initiative. NRW ist ein wirtschaftlich starkes Land und in unserem Land gibt es viele gute Beispiele für faire Beschäftigungsverhältnisse: Die meisten Betriebe in NRW behandeln ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fair und zeigen, dass faire Arbeit Erfolg und Zukunftsfähigkeit verspricht. Ziel der Initiative ist es, NRW zum Land der fairen Arbeit zu machen und die vielen positiven Beispiele und Vorbilder fairer Arbeit zu verbreiten.

 

 

Neue Trickfilme

"Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Die drei kurzen Trickspots beschäftigen sich mit den Themen Minijobs, Leiharbeit und faire Löhne.

 

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Für ein Land der fairen Arbeit!

Wir haben eine neue Seite mit Hintergrundinformationen rund um die Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb". Die Ausstellung kann seit Anfang 2016 landesweit entliehen werden. Mehr erfahren Sie in der Rubrik „Service“ unter
„Ausstellung“.

 
Hotline: 0211 855-3111 Service