Mindestlohn wirkt!
Fachtagung "Minijobs" 23.03.2017 Berlin Bild: Michel Koczy

Minijobs

Minijobs sind keine Arbeitsverhältnisse 2. Klasse!

Minijobber haben die gleichen Rechte wie vergleichbare Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigte. Sie haben Anspruch auf bezahlten Urlaub, Feiertage und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Auch für Minijobs gilt der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,84 €.

 
Schwarzarbeit bekämpfen

Schwarzarbeit

Schwarzarbeit bekämpfen!

Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung verhindern fairen Wettbewerb. Schwarzarbeit ist Wirtschaftskriminalität und wird vom Land NRW auf verschiedenen Ebenen bekämpft.

 
Faire Löhne

Faire Löhne

NRW setzt sich ein für faire Löhne und unterstützt

  • die Umsetzung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns,
  • der tariflichen Mindestlöhne nach dem Arbeitnehmerentsendegesetz,
  • allgemeinverbindlich erklärte Tarifverträge,
  • die Entgeltgleichheit von Frauen und Männern
 
Mindestlohn wirkt!

Leiharbeit und Werkverträge

Kein Missbrauch bei Leiharbeit und Werkverträgen!

Viele Leiharbeiter arbeiten zu wesentlich schlechteren Bedingungen als Stammbeschäftigte. Werkverträge werden genutzt, um Personalkosten zu sparen und Arbeitnehmerrechte zu umgehen. Eine gesetzliche Neuregelung ist deshalb dringend erforderlich.

 

Zeitarbeitsfirmen bieten geflüchteten Menschen Einstiegschancen

Jede vierte Zeitarbeitsfirma hat im vierten Quartal 2016 schon Erfahrungen mit geflüchteten Menschen gesammelt, die seit 2014 nach Deutschland gekommen sind. Das geht aus einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor.

Weiterlesen …

Arbeitsbedingungen und Arbeitszufriedenheit mit Mindestlohn verbessert

Der gesetzliche Mindestlohn hat die Arbeitsbedingungen und die Arbeitszufriedenheit von Beschäftigten im Niedriglohnsektor positiv beeinflusst. Das zeigt eine neue Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.

Weiterlesen …

Tarifabschluss im Groß- und Außenhandel in NRW

Die Tarifvertragsparteien im nordrhein-westfälischen Groß- und Außenhandel haben sich in der vergangenen Woche auf einen neuen Tarifvertrag für die rd. 400.000 Beschäftigten geeinigt.

Weiterlesen …

Schwarzarbeit: Bundesregierung legt Bericht vor!

Das Bundeskabinett hat am 7. Juni 2017 den Dreizehnten Bericht über die Auswirkungen des Gesetzes zur Bekämpfung der illegalen Beschäftigung beschlossen. Durch Schwarzarbeit entsteht jedes Jahr ein hoher dreistelliger Millionenschaden in Deutschland.

Weiterlesen …

Stärkung der Tarifbindung – Was können Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften tun?

NRW ist das Land der Tarifverträge. Aber auch in NRW gilt: Knapp zwei Drittel der Betriebe sind nicht mehr tarifgebunden. Wir sprachen mit Dr. Hagen Lesch vom Institut der deutschen Wirtschaft über die Bedeutung der Tarifautonomie und die Stärkung der Tarifbindung.

Weiterlesen …

Leiharbeit: Trotz guter Qualifikation arbeitet die Mehrheit nur in Hilfsjobs!

Eine aktuelle Untersuchung des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ) befasst sich mit den Qualifikationen und dem Anforderungsniveau der ausgeübten Tätigkeiten von Leiharbeiter/innen in West- und Ostdeutschland.

Weiterlesen …

Theaterprojekt „Gesellschaftsmodell Großbaustelle“

01.07.2017 // 19:30 - 21:30

Schauspielhaus Düsseldorf Central Große Bühne

Botschafter/innen der Initiative

Initiative

Botschafter/-innen der Initiative

Die Botschafter der Initiative, z.B. Radio- und Sportmoderator Manfred Breuckmann oder Film- und Fernsehschauspieler Heinrich Schafmeister, stehen für NRW als Land der fairen Arbeit.

Erfahren Sie hier mehr über die Botschafter/-innen der Initiative.

 
Rainer Schmeltzer, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW      Foto: Joe Kramer
NRW Arbeitsminister Rainer Schmeltzer Foto: Joe Kramer

Prekäre Beschäftigung eindämmen und Altersarmut bekämpfen

"Um Altersarmut zu bekämpfen, muss man zwei Wege gehen: wir brauchen eine Re-Regulierung des Arbeitsmarktes, um prekäre Beschäftigung zurückzudrängen, und wir brauchen eine sichere gesetzliche Rente, die ein Altern in Würde erlaubt. Ziel der Landesregierung ist die Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftige, die faire Gestaltung von Leiharbeit und Werkverträgen, die Bekämpfung der Schwarzarbeit und die Einhaltung des Mindestlohns. Ein noch höheres Renteneintrittsalter lehnen wir ab. Eine Rente mit 70 bedeutet eine Rentenkürzung."

Arbeitsminister Rainer Schmeltzer

 

 

Neue Trickfilme

"Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Die drei kurzen Trickspots beschäftigen sich mit den Themen Minijobs, Leiharbeit und faire Löhne.

 

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Für ein Land der fairen Arbeit!

Wir haben eine neue Seite mit Hintergrundinformationen rund um die Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb". Die Ausstellung kann seit Anfang 2016 landesweit entliehen werden. Mehr erfahren Sie in der Rubrik „Service“ unter
„Ausstellung“.

 
Hotline: 0211 855-3111 Service