Schnellzugriff

Downloads

Tarifspiegel 2016

Das Tarifregister beim Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes
Nordrhein-Westfalen gibt einmal im Jahr einen Tarifspiegel heraus.
In dieser Übersicht werden die tariflichen Grundvergütungen im Niedriglohnbereich veröffentlicht.
Für 2014 hat das Statistische Bundesamt die Niedriglohngrenze mit aktuell 10,00 Euro Brutto errechnet. Nach der Auswertung von 170 Verbandstarifverträgen in Nordrhein- Westfalen gibt es in 59 Wirtschaftszweigen tarifliche Grundvergütungen von weniger als 10,00 Euro je Stunde (ohne Zuschläge wie Urlaubsgeld und Sonderzahlungen).
 
Den Tarifspiegel 2016 finden Sie hier.
 

Hilfsmittel für faire Arbeit am Bau

Die Broschüre "Hilfsmittel für faire Arbeit am Bau" wurde im Rahmen des Modellprojektes Entwicklung von innovativen und praktikablen Kontrollmechanismen zur Förderung sozialversicherungspflichtiger, fairer Beschäftigung am Beispiel des Baumarktes der Stadt Oberhausen“ erarbeitet.

In dem Projekt sind verschiedene Ideen und Instrumente erarbeitet und zusammengefasst worden, mit deren Hilfe illegaler Beschäftigung, unfairer Arbeit und damit unfairem Wettbewerb am Bau etwas entgegengesetzt werden kann.
Die Broschüre enthält die Zusammenfassung der wesentlichen Projektergebnisse.
 
Die Broschüre finden Sie hier.
 

Handlungshilfe Leiharbeit für Betriebs- und Personalräte

Die Handlungshilfe "Leiharbeit" bietet Betriebs- und Personalräten eine Zusammenfassung der gesetzlichen Grundlagen der Arbeitnehmerüberlassung und Unterstützung zur Durchsetzung der Mitwirkungs- und Mitbestimmungsredchte nach dem BetrVG und dem LPVG NRW. Sie wurde von der "Service Hotline Zeitarbeit und Werkvertrag" der TBS NRW im Rahmen der Initiative "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" erarbeitet.

Die Handlungshilfe finden Sie hier.

 

Faire Arbeit - Ihr gutes Recht

Welche Vertragsbedingungen müssen für ein Arbeits- und ein Praktikumsverhältnis nach dem Nachweisgesetz (NachwG) schriftlich niedergelegt werden? Das MAIS NRW hat die wesentlichen Regelungen in einem Merkblatt zusammengefasst und im Rahmen der Initiative "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" veröffentlicht.

Das Merkblatt finden Sie hier.

 

Arbeitnehmerrechte im Überblick

Eine Übersicht über die wesentlichen Arbeitnehmerrechte hat jetzt das MAIS NRW im Rahmen der Initiative "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" herausgegeben.

Die Übersicht finden Sie hier.

 

Social Spots der KHM zu "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Studenten der Kunsthochschule für Medien in Köln (KHM) haben im Sommersemester 2014 Social Spots zu den Themen der Initiative "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" erarbeitet.

Eine Auswahl der Spots finden Sie hier.

 

Tarifspiegel 2014

In Nordrhein-Westfalen gibt es in 74 Branchen tarifliche Grundvergütungen unterhalb 10,36 Euro die Stunde.

Der Tarifspiegel ist eine Auswertung von 174 Branchentarifverträgen, den das Arbeitsministerium einmal jährlich veröffentlicht.

Der Tarifspiegel 2014 orientiert sich erstmalig an der von der OECD definierten Niedriglohngrenze von derzeit 10,36 Euro. Danach liegt ein Niedriglohn vor, wenn der Verdienst eines Beschäftigten kleiner als zwei Drittel des Medianverdienstes, also des mittleren Verdienstes aller Beschäftigten, ist.

Den Tarifspiegel 2014 finden Sie hier.

 

 

Studie - Der Einzelhandel der Zukunft

Im Rahmen der Initiative "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" hat die Project Consult GmbH eine Studie zum Thema "Der Einzelhandel der Zukunft" erarbeitet. Die Studie entstand in Kooperation mit der Hans-Böckler-Stiftung und dem Ver.di Landesbezirk NRW Fachbereich Handel.

Die Kurzfassung der Studie finden Sie hier.

 

Arbeitsrechtliches Gutachten "Missbrauch von Werkverträgen und Leiharbeit verhindern".

Die Professoren Christiane Brors (Uni Oldenburg) und Peter Schüren (Uni Münster) haben im Auftrag des MAIS NRW "Vorschläge für eine gesetzliche Neuregelung zur Eindämmung von Missbräuchen beim Fremdpersonaleinsatz und zur Umsetzung der Leiharbeitsrichtlinie" erarbeitet.

Das vollständige Gutachten finden Sie hier.

 

Arbeitsschutzsituation Leiharbeit NRW

Die Arbeitsschutzverwaltung Nordrhein-Westfalen (NRW) hat im Rahmen der Überwachungsaktion „Zeitarbeit“ insgesamt 59 Zeitarbeitsfirmen und 157 Einsatzbetriebe überprüft und überraschende Ergebnisse erhalten. Ziel der Überwachungsaktion war es, einen Überblick über die Arbeitsbedingungen in der Zeitarbeit in kleinen und mittleren Betrieben (bis 250 Beschäftigte) zu gewinnen und diese bei Bedarf zu verbessern.

PDF Download

 

Tarifspiegel 2013

In Nordrhein-Westfalen gibt es in 43 Branchen tarifliche Grundvergütungen unterhalb 8,50 Euro die Stunde. Der Tarifspiegel ist eine Auswertung von 174 Branchentarifverträgen. Er enthält erstmalig die Kündigungsfristen der jeweiligen Tarifverträge.

Der Tarifspiegel soll Arbeitnehmern und Arbeitgebern ohne Tarifbindung im Niedriglohnbereich als Orientierung für die Festlegung von Löhnen und Gehältern dienen. Nicht tarifgebunden sind Unternehmen und Beschäftigte, die keinem Arbeitgeberverband bzw. keiner Gewerkschaft angehören.

Tarifspiegel 2013

 

Projektevaluation: Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung (Zwischenbericht 04/2013)

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW fördert im Rahmen der Initiative „Faire Arbeit – Fairer Wettbewerb“ ein Projekt zur „Evaluation der Projekte zur Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung“. Das Projekt wird getragen von den Jobcentern Bielefeld, Dortmund, Duisburg und Kreis Unna. Die Evaluierung erfolgt durch die Soziale Innovation GmbH in Kooperation mit der Sozialforschungsstelle der TU Dortmund. Die Erfahrungen der Jobcenter  bei der Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sollen aufgearbeitet werden, um sie als Beispiele guter Praxis anderen Jobcentern zugänglich zu machen.

Ein erster Zwischenbericht des Projekts zu den Rahmenbedingungen der Beschäftigten vor und nach der Umwandlung liegt jetzt vor.

 

Minijob-Studie des RWI

Zur Analyse der Arbeitsmarktsituation von gegenwärtig in Minijobs beschäftigten Arbeitnehmer/innen und zu Motiven von Arbeitgebern, die Minijobber beschäftigen, hat das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen im Herbst 2012 das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung mit der Durchführung und Auswertung einer Befragung von 25.000 Arbeitnehmern in Minijobs und 10.000 Arbeitgebern von Minijobbern beauftragt.

Minijob-Studie des RWI

PDF Download

Kurzfassung Minijob-Studie des RWI

PDF Download

Präsentation Minijob-Studie Dr. Bachmann (RWI)

PDF Download

Presseinformation Minister Schneider

PDF-Download

 

Arbeitsmarktreport NRW 2012

Der Arbeitsmarktreport zeigt die Entwicklung und Struktur der Beschäftigungsverhältnisse in NRW. Der Schwerpunkt des Berichts liegt auf atypischer Beschäftigung und dem Niedriglohnsektor.

Arbeitsmarktreport NRW 2012

PDF Download

Kurzfassung des Arbeitsmarktreports NRW 2012

PDF Download

Hintergrundinformationen zum Pressegespräch

PDF Download

 

Arbeitsmarktreport NRW 2014

Der Arbeitsmarktreport zeigt die Entwicklung und Struktur der Beschäftigungsverhältnisse in NRW. Der Schwerpunkt des Berichts liegt auf atypischer Beschäftigung und dem Niedriglohnsektor. Der Report 2014 untersucht zudem, ob sich der Trend der Zunahme atypischer Beschäftigung seit 2012 fortgesetzt hat.

Arbeitsmarktreport NRW 2014

PDF Download