Schnellzugriff

Equal Pay Day am 19.03.2016

Equal Pay Day am 19.03.2016

Frauen verdienen in Deutschland rund 22 Prozent weniger als Männer. Der Equal Pay Day steht symbolisch für den geschlechtsbezogenen Entgeltunterschied. Rechnerisch ergeben sich 79 Tage, die Frauen länger arbeiten müssten, um das gleiche Jahresentgelt wie Männer  zu erhalten.

Gäbe es den Lohnunterschied vielleicht nicht, wenn junge Frauen sich mehr für die duale Ausbildung statt für  eine schulische Ausbildung in Pflege- und Sozialberufen  entscheiden würden? Zumindest fängt der Lohnunterschied schon da an, wenn die einen Schulgeld  bezahlen müssen und die anderen eine Ausbildungsvergütung erhalten. 2016 steht das Thema  „Berufe mit Zukunft – was ist meine Arbeit wert?  beim Equal Pay Day im Mittelpunkt. Die Wertschätzung und entsprechende Bezahlung gegenüber sozialen Dienstleistungsberufen zu erhöhen ist das Anliegen der Aktionen.  Ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis in allen Branchen könne die Lohnlücke schließen, wäre aber auch für die Sicherung von Fachkräften hilfreich. Mehr dazu auf der Internetseite zum Equal Pay Day:

http://www.equalpayday.de/index.php?id=75

 

Zurück