Schnellzugriff

Kein Abbau der Beschäftigung in NRW durch Mindestlohn

Kein Abbau der Beschäftigung in NRW durch Mindestlohn

In Nordrhein-Westfalen führte der Mindestlohn nicht zu den prognostizierten Entlassungen, das Wachstum der Beschäftigung setzte sich unverändert fort. In jedem fünften Betrieb wurden aufgrund der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns die Stundenlöhne auf mindestens 8,50 Euro angehoben. Das geht aus dem aktuellen IAB-Betriebspanel hervor, befragt wurden rund 1400 Betriebe in NRW zu Mindestlohn und Weiterbildung.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

  • Aufgrund der Einführung des Mindestlohns zum 1. Januar 2015 wurden in jedem fünften nordrhein-westfälischen Betrieb für einen oder mehrere Beschäftigte Stundenlöhne auf mindestens 8,50 Euro angehoben. Die erfolgten Lohnerhöhungen erstreckten sich auf hochgerechnet rund 6 % der nordrheinwestfälischen Beschäftigten.
  • Der Mindestlohn führte nicht zu den prognostizierten massiven Entlassungen. Nur 6 % der Betriebe trennten oder trennen sich wegen seiner Einführung von Personal.
  • Gleichzeitig ist die Beschäftigung mit einem Zuwachs von insgesamt rund 2 % im Zeitraum weiter gewachsen. Die Zahl der Beschäftigten ist unter dem Einfluss der Mindestlohneinführung somit nicht nur nicht gesunken, sondern weiter gestiegen.
  • Fast die Hälfte aller Betriebe der „Übrigen Dienstleistungen“ (u.a. Beherbung, Gastronomie, Wäscherei oder Friseur) hat die Stundenlöhne auf mindestens 8,50 Euro erhöht. Von der Einführung des Mindestlohns profitierte ein Viertel der Beschäftigten dieser Branche.
  • Die Einführung des Mindestlohns hat vor allem auf die Einkommensbedingungen der Beschäftigten in Kleinst- und Kleinbetrieben, in denen erfahrungsgemäß deutlich geringere Löhne gezahlt werden als in Mittel- und Großbetrieben, gewirkt: Jeweils rund jeder 10. Beschäftigte in Kleinst- und Kleinbetrieben profitierte von dem neu eingeführten gesetzlichen Mindestlohn. In Mittel- und Großbetrieben waren die entsprechenden Anteilswerte mit 5 bzw. 1 % deutlich kleiner.

Wie der Mindestlohn in NRW wirkt und welche Betriebe betroffen sind - Grafik 

PDF Download

Den Bericht mit den Befragungsergebnissen finden Sie hier.

 

Zurück