Schnellzugriff

Zeitarbeitgeber und IG Metall einigen sich über Zuschlagstarife für Metall & Elektro

Zeitarbeitgeber und IG Metall einigen sich über Zuschlagstarife für Metall & Elektro

Zeitarbeitgeber und IG Metall haben sich über Zuschlagstarife für Metall & Elektro geeinigt. Bild: Joe Kramer
Zeitarbeitgeber und IG Metall haben sich über Zuschlagstarife für Metall & Elektro geeinigt. Bild: Joe Kramer

Die Arbeitgeber der Zeitarbeitsbranche, vertreten durch die Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit (VGZ), haben sich gemeinsam mit dem Vorstand der IG Metall auf eine Anpassung der Branchenzuschlagstarifverträge für Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie geeinigt.

Sechste Zuschlagsstufe

Die Sozialpartner verständigten sich auf die Einführung einer sechsten und letzten Zuschlagsstufe auf das Stundenentgelt des Entgelttarifvertrags Zeitarbeit, den BAP und iGZ mit der DGB-Tarifgemeinschaft Zeitarbeit abgeschlossen haben: 65 Prozent Zuschlag auf das tarifliche Grundentgelt nach dem 15. vollendeten Monat. Damit haben die Tarifpartner ein Entgelt festgelegt, das ihrer Meinung nach gleichwertig mit dem tarifvertraglichen Arbeitsentgelt vergleichbarer Stammbeschäftigter ist. Der Gesetzgeber hat den Tarifpartnern die Möglichkeit gegeben, selber zu definieren, was sie unter Gleichstellung (Equal Pay) verstehen. Nach Ansicht von Experten ist dieser Abschluss aber weit von einer wirklichen Gleichstellung, wie sie der Gesetzgeber intendiert hat, entfernt. Dazu wäre ein Zuschlag um die 90 % erforderlich. Eine Gleichstellung von Leiharbeiternehmerinnen und Leiharbeitern mit den Stammbeschäftigten ist damit faktisch vom Tisch.

Da der Metall- und Elektroindustrie traditionell eine Vorreiterolle zukommt, steht zu erwarten, dass weitere Branchen diesem Beispiel folgen. Die Entgeltsituation für Leiharbeitnehmer in der Metall- und Elektroindustrie verbessert sich durch diesen Abschluss zwar tendenziell etwas, die Zweiklassengesellschaft in der Branche wird dadurch aber festgeschrieben.

Die neuen Branchenzuschläge der sechsten Stufe werden erstmalig zum 1. Januar 2018 für Zeitarbeitnehmer in der Metall- und Elektroindustrie fällig. Der neue Branchenzuschlagstarifvertrag läuft vom 1. April 2017 bis zum 31. Dezember 2020. Die Erklärungsfrist für diese Regelungen läuft bis zum 31. Mai 2017.

 

Zurück