Schnellzugriff

Arbeitsschutz im digitalen Wandel. Perspektiven für Nordrhein-Westfalen.

Arbeitsschutz im digitalen Wandel. Perspektiven für Nordrhein-Westfalen.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt bringt vielfältige Veränderungen mit sich: Wir arbeiten flexibler, vernetzter, automatisierter und internationaler. Die Nutzung digitaler und mobiler Technologien kann Spielräume erweitern und bietet Chancen für Unternehmen und Beschäftigte. Beispielsweise schaffen sie eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, digitale Assistenzsysteme sorgen für Entlastung.

Digitalisierte Arbeitsprozesse können aber auch räumliche und zeitliche Entgrenzung erzeugen, sodass beispielsweise die Gefahr von gesundheitlichen Belastungen durch verlängerte Arbeits- und reduzierte Erholungszeiten besteht. Eine präventive und gesunde Arbeitsgestaltung gewinnt damit an Bedeutung.

Wie verändern sich Arbeit und Beschäftigung durch Digitalisierungsprozesse in Nordrhein-Westfalen? Welche Risiken und Chancen für gesundes Arbeiten und einen präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutz sind damit verbunden? Was ist zu tun – wo gibt es bereits gute betriebliche Beispiele und Lösungen?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Fachtagung des NRW Ministeriums für Arbeit Gesundheit und Soziales und werden mit betrieblichen und außerbetrieblichen Arbeitsschutzakteuren, Sozialpartnern, Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert. Darüber hinaus werden Fakten und mögliche Lösungsansätze für die oben genannten Herausforderungen vorgestellt.

Donnerstag, 07. Juni 2018, 09.30 bis 16.00 Uhr in der Turbinenhalle Düsseldorf, Höherweg 100, 40233 Düsseldorf

Das Programm der Fachtagung und die Anmeldehinweise finden Sie hier.

 

Zurück