Schnellzugriff

Fachtagung "Mit neuer Bewertung gegen Entgeltungleichheit"

Fachtagung "Mit neuer Bewertung gegen Entgeltungleichheit"

Fachtagung "Mit neuer Bewertung gegen Entgeltungleicheit" 18.03.19 Bild: Joe Kramer
Aktionstag beim "Equal Pay Day" 2014 Bild: Joe Kramer

Am Equal Pay Day, der 2019 unter dem Motto „Wertsache Arbeit“ steht, lädt die G.I.B. dazu ein, im Rahmen einer Fachtagung über Entgeltungleichheit und die Bewertung von männlicher und weiblicher Erwerbsarbeit zu diskutieren.

Entgeltunterschiede zwischen Frauen und Männern von andauernden 21 Prozent sind ein Hindernis für die Entwicklung von mehr und besserer Frauenerwerbstätigkeit und ein Grund für bleibende Machtunterschiede in Hierarchien von Wirtschaft und Gesellschaft.

Mit dem Entgelttransparenz- Gesetz vom Januar 2018 und den Ergebnissen des Forschungsprojektes „Comparable Worth“ des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) und des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung zu neuen Bewertungskriterien, die die Unterbewertung von sog. Frauenberufen angehen wollen, liegen zwei neue Ansatzpunkte und Erkenntnisse vor, die im Rahmen der Fachtagung dargestellt und deren Wirkungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Außerdem werden auf der Veranstaltung Möglichkeiten zur Entgeltgleichheit für Beschäftigte am Beispiel des städtischen Theaters Oberhausen vorgestellt.

Eine Podiumsdiskussion und Arbeitsgruppen am Nachmittag runden die Veranstaltung ab.

Zeit:      Montag, 18.03.19, 10:00 – 15:30 Uhr

Ort:       Mercure Hotel Westfalenhallen, Rheinlanddamm, Dortmund
 

Das vollständige Programm mit Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

 

Zurück