Schnellzugriff

Neuntes Marktwirtschaftsgespräch

Marktwirtschaftsgespräch Hamm

Am Samstag, den 1. Juni 2013, fand das neunte und vorerst letzte Marktwirtschaftsgespräch auf dem Marktplatz an der Pauluskirche in Hamm statt. Mit auf dem Podium: Roland Matzdorf, Leiter der Abteilung Arbeit im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW, sowie Thomas Hunsteger-Petermann, Oberbürgermeister der Stadt Hamm.

Wer bislang noch Zweifel hatte an der Dringlichkeit einer Auseinandersetzung mit dem Thema prekäre Beschäftigung, konnte sie auf dem Marktplatz der westfälischen Stadt durch die Kenntnisnahme der lokalen Arbeitsmarktverhältnisse ausräumen: Auch hier in Hamm wächst die Zahl der Minijobberinnen und Minijobber, 17 000 sind es bereits. Auch hier werden immer mehr Vollzeit- durch Teilzeitbeschäftigungsverhältnisse ersetzt, auch hier gibt es Niedriglohnarbeitsplätze en masse, rund 26 Prozent aller Beschäftigten sind betroffen. „Eine bedrohliche Entwicklung für die Stadt, die auf Kaufkraft und damit auf gute Löhne angewiesen ist“, konstatierte Rainer Saßmannshausen, Vorsitzender des DGB-Stadtverbands. Mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigung könne zudem die kommunale Haushaltskasse entlasten, denn 1900 Minijobberinnen und Minijobber müssen sich ihr Einkommen durch öffentliche Transferleistungen aufstocken lassen, weil sie von ihrem eigenen Lohn nicht leben können.

Weiterlesen...

Fotoaktion

 

Impressionen