Schwarzarbeit bekämpfen

Schwarzarbeit

Schwarzarbeit bekämpfen!

Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung verhindern fairen Wettbewerb. Schwarzarbeit ist Wirtschaftskriminalität und wird vom Land NRW auf verschiedenen Ebenen bekämpft.

 
Mindestlohn wirkt!
Fachtagung "Minijobs" 23.03.2017 Berlin Bild: Michel Koczy

Minijobs

Minijobs sind keine Arbeitsverhältnisse 2. Klasse!

Minijobber haben die gleichen Rechte wie vergleichbare Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigte. Sie haben Anspruch auf bezahlten Urlaub, Feiertage und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Auch für Minijobs gilt der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,84 €.

 
Faire Löhne

Faire Löhne

NRW setzt sich ein für faire Löhne und unterstützt

  • die Umsetzung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns,
  • der tariflichen Mindestlöhne nach dem Arbeitnehmerentsendegesetz,
  • allgemeinverbindlich erklärte Tarifverträge,
  • die Entgeltgleichheit von Frauen und Männern
 
Mindestlohn wirkt!

Leiharbeit und Werkverträge

Kein Missbrauch bei Leiharbeit und Werkverträgen!

Viele Leiharbeiter arbeiten zu wesentlich schlechteren Bedingungen als Stammbeschäftigte. Werkverträge werden genutzt, um Personalkosten zu sparen und Arbeitnehmerrechte zu umgehen. Eine gesetzliche Neuregelung ist deshalb dringend erforderlich.

 

Stärkung der Tarifbindung – Was können Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften tun?

NRW ist das Land der Tarifverträge. Aber auch in NRW gilt: Knapp zwei Drittel der Betriebe sind nicht mehr tarifgebunden. Wir sprachen mit Prof. Dr. Thorsten Schulten vom WSI in der Hans-Böckler-Stiftung über die Bedeutung der Tarifautonomie und die Stärkung der Tarifbindung.

Weiterlesen …

Mindestlohn: Umwandlungen von Minijobs haben sich verdoppelt!

Mit der Einführung des Mindestlohns im Januar 2015 ist die Zahl der Minijobs saisonbereinigt um 125.000 zurückgegangen. Der Rückgang wurde jedoch teilweise durch eine verstärkte Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausgeglichen. Im Vergleich zu den Vorjahren hat sich die Zahl der umgewandelten Minijobs verdoppelt.

Weiterlesen …

Leiharbeit - Mindestlohn soll allgemeinverbindlich werden!

Der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) hat gemeinsam mit dem Tarifpartner BAP und den DGB-Einzelgewerkschaften beantragt, dass der tarifliche Mindestlohn in der Leiharbeit grundsätzlich für alle Zeitarbeitsverhältnisse in Deutschland gelten soll. Der Vorschlag wurde jetzt im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Weiterlesen …

Zwischenbilanz - Drei Jahre volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für Beschäftigte aus Rumänien und Bulgarien

Das Projekt "Arbeitnehmerfreizügigkeit fair gestalten!" hat am 04.04.17 im Rahmen einer Tagung in Dortmund eine Zwischenbilanz der bisherigen Beratungsarbeit gezogen.

Weiterlesen …

Neuer Themenfilm "Faire Löhne"

Die Initiative "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" hat einen neuen Filmspot zum Thema "Faire Löhne" veröffentlicht.

Weiterlesen …

Zentrales Wettbewerbsregister gegen Wirtschaftskriminalität

Künftig sollen öffentliche Auftraggeber in einem bundesweiten Wettbewerbsregister nachprüfen können, ob ein Unternehmen Wirtschaftsdelikte oder andere schwere Straftaten begangen hat. Solche Unternehmen dürfen nicht von öffentlichen Aufträgen profitieren und werden vom Vergabeverfahren ausgeschlossen.

Weiterlesen …

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer

2017-04-27 18:00 - 2017-05-11 16:00

Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer Freudenthal 68, 51375 Leverkusen

Transferveranstaltung "Fair im Betrieb"

28.04.2017 // 10:00 - 13:00

CVJM Haus Graf-Adolph-Str. 102 40210 Düsseldorf

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" bei den Ruhrfestspielen

01.05.2017 // 10:00 - 18:00

Ruhrfestspielhaus Otto Burrmeister Allee 1 45657 Recklinghasuen

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb" beim Arbeitslosenzentrum MG e.V.

2017-05-10 10:00 - 2017-05-19 18:00

Arbeitslosenzentrum MG e.V. Lüpertzender Str. 69 41061 Mönchengladbach

Botschafter/innen der Initiative

Initiative

Botschafter/-innen der Initiative

Die Botschafter der Initiative, z.B. Radio- und Sportmoderator Manfred Breuckmann oder Film- und Fernsehschauspieler Heinrich Schafmeister, stehen für NRW als Land der fairen Arbeit.

Erfahren Sie hier mehr über die Botschafter/-innen der Initiative.

 
Rainer Schmeltzer, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW      Foto: Joe Kramer
NRW Arbeitsminister Rainer Schmeltzer Foto: Joe Kramer

Prekäre Beschäftigung eindämmen und Altersarmut bekämpfen

"Um Altersarmut zu bekämpfen, muss man zwei Wege gehen: wir brauchen eine Re-Regulierung des Arbeitsmarktes, um prekäre Beschäftigung zurückzudrängen, und wir brauchen eine sichere gesetzliche Rente, die ein Altern in Würde erlaubt. Ziel der Landesregierung ist die Umwandlung von Minijobs in sozialversicherungspflichtige Beschäftige, die faire Gestaltung von Leiharbeit und Werkverträgen, die Bekämpfung der Schwarzarbeit und die Einhaltung des Mindestlohns. Ein noch höheres Renteneintrittsalter lehnen wir ab. Eine Rente mit 70 bedeutet eine Rentenkürzung."

Arbeitsminister Rainer Schmeltzer

 

 

Neue Trickfilme

"Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Die drei kurzen Trickspots beschäftigen sich mit den Themen Minijobs, Leiharbeit und faire Löhne.

 

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb"

Für ein Land der fairen Arbeit!

Wir haben eine neue Seite mit Hintergrundinformationen rund um die Ausstellung "Faire Arbeit - Fairer Wettbewerb". Die Ausstellung kann seit Anfang 2016 landesweit entliehen werden. Mehr erfahren Sie in der Rubrik „Service“ unter
„Ausstellung“.

 
Hotline: 0211 855-3111 Service